Reise von Hugo und Jan-Peer Eysel zum Nordkap

Es war keine Schnapsidee, obwohl es viele dafür hielten: Hugo Eysel wollte mit seinem Enkel Jan-Peer auf Motorrädern zum Nordkap. In diesem Jahr haben sie das Abenteuer umgesetzt und einiges erlebt.

Videobeitrag

Video

zum hr-fernsehen.de Video Opa und Enkel auf Abenteuer-Reise

mt081020
Ende des Videobeitrags

Als sie vor einigen Jahren bei dem legendären Motorradrennen auf der Isle of Man waren, kam Hugo Eysel auf der Rückfahrt ein Gedanke: Ich will mit dem Motorrad zum nördlichsten Punkt Europas, dem Nordkap auf der norwegischen Insel Magerøya. Für Enkel Jan-Peer war sofort klar: Ich fahre mit!

Reise von Hugo und Jan-Peer Eysel zum Nordkap

Mit 81 begann Hugo Eysel dann vor zwei Jahren mit dem Motorradfahren. Seine Freunde fragten ihn, warum er sich das antue, er habe doch ein bequemes Auto. Aber Hugo Eysel ließ sich nicht abhalten. In diesem Jahr ging es dann los. Die Freunde von Jan-Peer fanden es cool, dass sein Opa noch Lust auf so eine Tour hatte.

Reise von Hugo und Jan-Peer Eysel zum Nordkap

5.500 Kilometer bis zum Ziel

Ihre Route von Langenselbold bis zum Nordkap, dem nördlichsten Punkt Europas, der auf dem Straßenweg erreichbar ist, betrug einfach rund 5.500 Kilometer. Drei einhalb Wochen waren sie insgesamt unterwegs. Doch es war, vor allem je nördlicher sie kam, nicht so einfach. Die Tanks ihrer Maschinen waren nicht so groß, sodass es mehrfach eng wurde, die nächste Tankstelle zu erreichen.

Reise von Hugo und Jan-Peer Eysel zum Nordkap

Doch das gehört bei so einer Tour dazu, ebenso wie das Genießen der Landschaft. Das führte auch dazu, dass sie ihren Plan nicht immer einhalten konnten und schauen mussten, wo sie übernachteten. Für Jan-Peer waren diese Situationen besonders interessant, da er von seinem Opa sich vor allem eines abschauen konnte: Der Rentner blieb ruhig und versuchte, eine Lösung zu finden.

Reise von Hugo und Jan-Peer Eysel zum Nordkap

Rentiere sorgen für Aufregung

Im Gegenzug konnte Hugo von Jan-Peer den Blick für gute Fotomotive lernen. Der 19-jährige Medizinstudent ist begeisterter Fotograf und unterwegs gabs natürlich viel zu sehen und zu knipsen. Für den Opa war klar: "Du musst genauer hinschauen!" Und Gott sei Dank haben beide einmal richtig hingeschaut, sonst wäre es zu einem bösen Unfall gekommen.

Reise von Hugo und Jan-Peer Eysel zum Nordkap

Eine Rentierherde überquerte plötzlich die Straße und nur mit einer Vollbremsung konnten Opa und Enkel einen Unfall vermeiden. Aber das gehört halt in Skandinavien dazu. Jetzt sind sie wieder zurück und schwelgen in Erinnerungen. Und keiner von beiden bereut dieses Abenteuer. Für Udo Jürgens fing das Leben mit 66 Jahren an, Hugo Eysel zeigt, dass es auch mit 83 noch nicht vorbei ist.

Reise von Hugo und Jan-Peer Eysel zum Nordkap

Sendung: hr4, hr4 - Britta am Vormittag, 09.10.2020, 10:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit