Mona Seefried
Nach 13 Jahren als "Charlotte Saalfeld" scheidet Mona Seefried aus der Serie "Sturm der Liebe" aus. Bild © picture-alliance/dpa

Nach 13 erfolgreichen Jahren steigt die Wiener Schauspielerin bei der beliebten ARD-Serie "Sturm der Liebe" aus. Auch wenn viele Fans den Serienausstieg bedauern, ist Mona Seefried auch weiterhin im Fernsehen zu sehen.

Seit dem 26. September 2005 lockt die Telenovela "Sturm der Liebe" im Ersten Millionen vor den Bildschirm. In der Serie geht es um das Leben rund um das Fünf-Sterne-Hotel "Fürstenhof" in der fiktiven oberbayerischen Gemeinde "Bichlheim". Das Hotel ist im Besitz der Familie Saalfeld. Von Anfang an dabei ist die Schauspielerin Mona Seefried in der Rolle der Charlotte Saalfeld.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Mona Seefried in "Sturm der Liebe"

Ende der Bildergalerie

In den 13 Jahren hat Charlotte einiges erlebt und erleben müssen. Doch damit ist jetzt Schluss: Mona Seefried steigt aus der Serie aus. Das ist eine Entscheidung, mit der sie schon "viele Monate schwanger gegangen" ist. Sie findet, dass die Figur der Charlotte auserzählt ist. In der letzten Woche hatte sie die letzten Drehtage für die Ausstiegsfolgen. Und, so viel darf sie verraten, stirbt Charlotte nicht den Serientod. Wir dürfen gespannt sein, was die Schreiber sich für sie ausgedacht haben. Mitte Mai sind die Folgen zu sehen.

Die Kollegen haben sich mit einem unterschriebenen Foto und Blumen verabschiedet. Mona Seefried hat sich mit Original-Sachertorte bei allen, vor allem auch bei den vielen dienstbaren Geistern im Hintergrund, ohne die so eine Serie nicht gestemmt werden könnte, bedankt.

Mehr am Set als Zuhause

Auch wenn "Sturm der Liebe" immer ein wichtiger Teil ihres Leben sein wird, ist es jetzt an der Zeit sich anderen Dingen zu widmen. Scherzhaft meint Mona Seefried, dass sie in den letzten Jahren ihre Schauspielerkollegen am Set häufiger gesehen hat, als ihren Mann. Das soll sich jetzt ändern. Und sie freut sich, endlich auch wieder andere Rollen spielen zu können.

Mona Seefried und ihr Mann Peter E. Funck
Mona Seefried mit ihrem Mann Peter E. Funck Bild © picture-alliance/dpa

Zuletzt hat sie bei der ARD-Serie "Huber und Staller" mitgewirkt, ausgerechnet in einer neunzigminütigen Sonderfolge zum Abschied von Helmfried von Lüttichau ("Staller") aus der Serie. Und fürs ZDF hat sie den Krimi "Tod in einer eiskalten Nacht" abgedreht.

Mit der Tochter auf Tour

Neben anderen Fernsehprojekten freut sich Mona Seefried aufs Theaterspielen und eine gemeinsame Tournee mit ihrer Tochter Laura Schneiderhan. Sie werden mit dem Stück "Die Strategie der Schmetterlinge" von Esther Vilar unterwegs sein. In diesem Stück treffen nach dem Tod von Carlos seine Frau und seine junge Geliebte aufeinander ... Am Ende ist eine von beiden tot ...

Mona Seefried (rechts) und Laura Schneiderhan 2015
Gehen demnächst gemeinsam auf Tour: Laura Schneiderhan und Mona Seefried Bild © picture-alliance/dpa

Für ihre Fans ist Mona Seefried also weiterhin präsent. Und wer sie auch weiterhin in "Sturm der Liebe" als Charlotte Saalfeld sehen möchte, kann sich auf ONE die Wiederholungen anschauen.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 13.03.2018, 06:05 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit