Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Ortenberger Krokodil ein Photoshop-Fake?

Dieses Krokodil macht die Wetterau unsicher.

In der Wetterau soll es ein Krokodil geben, wie das Foto "beweist". Es wurde an der Bleiche bei Ortenberg gesichtet. Allerdings meint unser hr4-Experte, dass es sich dabei um ein Photoshop-Kunstwerk handelt.

Im Morgen-Ticker von hessenschau.de wurde heute zu Beginn des Tages schon über die Sichtung des Reptils berichtet. Die Polizei und die Stadt Ortenberg teilten mit, ein Experte hätte anhand eines Fotos bestätigt, dass es sich um ein junges, etwas einen Meter langes Krokodil handele. Auf der facebook-Seite der Stadt heißt es, dass von dem Tier keine Gefahr ausgehe.

Das Foto, das hessenschau.de vorliegt, stammt von einem Spaziergänger, der es in Ortenberg-Bergheim mit "seinem alten Smartphone aufgenommen, entwickelt und der Stadt übergeben. Die hat es dann abfotografiert" hat und in die Redaktion schickte.

Videobeitrag

Video

zum hessenschau.de Video Krokodil macht Wetterau unsicher

hessenschau vom 01.09.2020
Ende des Videobeitrags

Unser hr4-Experte Uwe Ringelhan, Leiter der Reptilienauffangstation für die Länder Nordrhein-Westfalen und Hessen in Sontra, hat sich das Bild genau angeschaut und kommt zu einem anderen Schluss: Für ihn handelt es sich bei dem Bild um einen Fake! Die Beschuppung über den Augen stimme nicht. Auch die großen schwarzen Pupillen passen nicht. Bei einem gestressten Tier können sie schon mal schwarz werden, allerdings nicht so groß.

Für Uwe Ringelhan steht fest, dass da jemand mit Photoshop am Werk war und das "Krokodil" nach Ortenberg "gebracht" hat. Solche Scherze kommen, so unser Experte, häufiger vor. Wir sind gespannt, bis wir vom Gegenteil überzeugt wurden.

Sendung: hr4, hr4 am Nachmittag, 01.09.2020, 14:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit