Weißes Hochlandrind

In Osthessen ist etwas Besonderes passiert: Ein weißes Hochlandrind wurde geboren, aber es ist kein Albino. Bauer Thomas Alt war darüber sehr überrascht.

Kurz nach der Geburt war nicht klar, dass das Kalb wirklich weiß ist. Doch es ist es, obwohl seine Eltern die, für die Schottischen Hochlandrinder typische Fellfarbe "braun" haben. Bei dem Kleinen handelt es sich, so Bauer Thomas Alt vom Hof Ehrenstruth, auch nicht um einen Albino, die roten Augen fehlen. Es handelt sich bei der Färbung um eine Laune der Natur.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Weißes Kälbchen in Osthessen geboren

Weißes Hochlandrind
Ende des Audiobeitrags

Das tut "Baby", so heißt das Kalb, aber keinen Abbruch. Es wird von seiner Mutter und dem Rest der Herde ganz normal angenommen. Noch weiß "Baby" nicht, was für eine kleine Sensation sie ist.

Weißes Hochlandrind

Hof Ehrenstruth gehört übrigens zu den Partnerbetrieben der Initiative "Bauernhof als Klassenzimmer", die 2002 vom Hessischen Umweltministerium zusammen mit dem Hessischen Bauernverband und dem Hessischen Kultusministerium ins Leben gerufen wurde.

Sendung: hr4, hr4 am Nachittag, 04.05.2020, 14:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit