hr4-Moderator Martin Woelke mit den Amigos

Wie es der Zufall wollte: Das neue Album der Amigos landete auf Platz 1 und sie waren bei hr4 im Studio. Allerdings war nicht alles so, wie erhofft.

Seit Jahren liefern Karl-Heinz Ulrich und sein Bruder Bernd Hits am laufenden Band - seit inzwischen 50 Jahren. Jetzt haben sie es zum zwölften Mal mit einem Album auf den ersten Platz der Charts geschafft. "Tausend Träume" heißt das Jubiläumswerk, der Brüder aus Villingen bei Hungen. Da ist es also schon wieder passiert, der erste Platz, doch der Ausspruch, auch wenn er passt, hatte einen anderen, ernsteren Hintergrund.

An diesem Freitag besuchten "Die Amigos" das hr4-Studio, um ihren Fans zu danken. Doch gleich zu Beginn des Interviews mit Moderator Martin Woelke musste Karl-Heinz gestehen: "Du hörst es schon an meiner Stimme, da ist schon wieder was passiert." Bei einem Auftritt in der Schweiz am Vorabend des Chart-Einstiegs auf Platz 1 war plötzlich die Stimme so gut wie weg.

Nun hofft er, dass es nicht wieder eine Stimmbandentzündung ist. "Es kann nicht so schlimm sein wie beim letzten Mal", glaubt er, aber vorsichtshalber soll "unser Arzt am Montag mal nachschauen". Bleibt also zu hoffen, dass das nicht "schon wieder passiert" ist, denn sie haben noch viel vor.

hr4-Moderator Martin Woelke mit den Amigos

Nicht auf dem Erfolg ausruhen

Auch wenn sie es jetzt wieder auf Platz 1 geschafft haben, wollen die beiden Mittelhessen sich nicht auf ihrem Erfolg ausruhen. Im Gegenteil: "Im August wollen wir unsere 'alte neue CD' machen", sagt Karl-Heinz, "bis dahin muss die Stimme in Ordnung sein, sonst wird das nichts." Erscheinen soll die Doppel-CD mit 26 "alten Liedern" dann im Februar 2021.

Anders als im Song "Tausend Träume" haben der 71-jährige Karl-Heinz und sein zwei Jahre jüngerer Bruder Bernd im richtigen Leben eine bescheidenere Anzahl an Träumen. "Die einzigen Träume, die man noch hat, ist dass wir noch zwei, drei Jahre auf der Bühne stehen können, noch zwei, drei CDs machen können und vor allem, dass wir noch ein paar Jahre gesund bleiben."

Keine Angst vorm Sterben

"Von einem Tag auf den anderen kann was passieren, womit du nicht rechnest", sagt Karl-Heinz Ulrich aus eigener leidvoller Erfahrung, aber in einem Punkt sind sich beide Brüder einig: "Wir haben keine Angst vorm Sterben sondern nur vor dem wie". Darum engagieren sie sich auch für Sterbebegleitung.

Mehr von den "Amigos" gab es am Samstag in der "hr4-Tanzparty" mit Martin Woelke zu hören.

Sendung: hr4, hr4-Tanzparty, 18.07.2020, 17:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit