Konzert Chris de Burgh & Band - feat. the albums "Into the Light & Moonfleet "

Chris de Burgh 2018
Uhr (Einlass)
Frankfurt am Main
Alte Oper
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main

Wer hat nicht sofort die Musik im Kopf, wenn er an „The Lady In Red“ denkt, an „Don’t Pay The Ferryman“ oder „High On Emotion“. Es waren die 80er, in denen Chris de Burgh auch in Deutschland seinen Durchbruch feierte. Seine Top-Hits sowie sein persönliches Lieblingsalbum spielt der sympathische Ire auf seiner neuen Tour auch in Frankfurt.

2019 geht Chris de Burgh mit seinen bewährten Begleitern, dem Keyboarder Nigel Hopkins, mit Dave Levy (Bass), Ex-Robbie-Williams-Gitarrist Neil Taylor und dem Schlagzeuger Phil Groyssboeck auf Tournee. Es ist eine besondere Tour, die die Höhepunkte seiner Karriere dokumentiert. 21 Studio-Tonträger hat der charmante Singer / Songwriter seit 1974 produziert, insgesamt 50 Millionen weltweit verkauft. Top-Album ist „Into The Light“ von 1986, auf dem auch einer der am häufigsten gespielten Radio-Titel "The Lady In Red“ ist. Dieses Album ist ebenso Bestandteil der Tour wie „Moonfleet & Other Stories“  aus dem Jahr 2010, das Album, bei dessen Produktion Chris de Burgh am meisten Spaß und Freude hatte.

Ein Botschafter mit eingängigen Melodien

Chris de Burgh ist ein Geschichtenerzähler. Er liebt Sagen, Märchen und „Fantasy Stories“ und lässt diese in seine Lieder einfließen. Seine Stimme tut ihr übriges, um den Zuhörer in diese phantastische Welt zu entführen. Aber auch Selbsterlebtes findet sich in seinen Texten, von einer Südamerikareise in „Brazil“ z.B., von guten Freunden wie in „Perfect Day“ oder „In a Country Churchyard“. In Deutschland wiederum wurde er sehr bekannt mit seinen politischen Liedern: „The Getaway“ von 1982 handelt von dem Tod eines IRA-Aktivisten, und auch in den folgenden Jahren waren politische und globale Themen immer wieder Inhalte für seine Songs.

Chris de Burgh 2015
Bild © picture-alliance/dpa

Als überaus sozial engagierter Sänger möchte er mit seinen Liedern Zeichen setzen und der Hoffnung auf eine bessere Welt Ausdruck verleihen, wie in seinem 2016 erschienenen Album"A Better World". Da passt es auch, dass er sich für den geächteten Freiheitskämpfer Robin Hood interessiert, der 2020 als Musical in Fulda auf die Bühne kommt. Chris de Burgh hat die Lieder dazu komponiert.

Aber zuvor wird er in Frankfurt sein kompositorisches Schaffen präsentieren und seine Fans, jung und alt, einmal wieder mehr ins Nachdenken als auch ins Schwelgen und Schwärmen versetzen.

Text: Doerte Westhof (hr4)

Shakin' Stevens
Wahnsinn - das Musical
Wahnsinn - das Musical
Wahnsinn - das Musical
Wahnsinn - das Musical
Wahnsinn - das Musical
Wahnsinn - das Musical
Wahnsinn - das Musical
Wahnsinn - das Musical
Wahnsinn - das Musical
Wahnsinn - das Musical
Wahnsinn - das Musical
Wahnsinn - das Musical
Wahnsinn - das Musical
Wahnsinn - das Musical
Wahnsinn - das Musical
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit