Konzert Albert Hammond "Songbook"-Tour

Albert Hammond
  • Uhr (Einlass)
    Marburg
    Erwin-Piscator-Haus
    Biegenstraße 15
    35037 Marburg
    Erwin-Piscator-Haus
  • Uhr (Einlass)
    Neu-Isenburg
    Hugenottenhalle Neu-Isenburg
    Frankfurter Straße 152
    63263 Neu-Isenburg
    Hugenottenhalle Neu-Isenburg

Die Tour geht weiter. Nach 2018 geht Albert Hammond auch in diesem Jahr auf eine ganz besondere Liederreise durch die Jahrzehnte der Popgeschichte. Als Songwriter, Sänger und Entertainer ist er seit 5 Jahrzehnten erfolgreich. Mit all seinen großen Kompositionen kommt er nach Marburg und Neu-Isenburg.

Im Mittelpunkt seiner Konzerte stehen Lieder, die es zu Weltruhm brachten und die Vielfalt und den Reichtum seines musikalischen Schaffens dokumentieren. Aus seiner Feder stammten z.B. „One Moment in Time“, „When I need you“, „99 Miles from LA”  – allesamt Welthits. Er schrieb für Whitney Houston, Joe Cocker, Chris De Burgh, Tom Jones und viele anderen, und natürlich für sich selbst. Unvergessen seine Hits,  „I’m a train”, “Down by the River”, “Good old days”, “Give a little love”. Insgesamt hatte er mehr als 30 Chart-Hits.

Eindrucksvolle Karriere

Seinen Durchbruch als Sänger in den USA hatte Albert Hammond 1972 mit dem Song „It never rains in Southern California”.  Dem folgten weitere Soloerfolge wie „Peacemaker“ (1974), „Everything I Want to Do“ (1974), “New York City here I come” (1975) und natürlich „Down by the River“ (1975). Das erfolgreichste Album in Deutschland war "The Free Electric Band" (1973). Das Album hielt sich 16 Wochen in den Charts und schaffte es bis auf Platz 40. Noch länger allerdings ist die Liste der erfolgreichen Lieder, die von anderen Sängern interpretiert werden. Hammond schrieb "The Air That I Breathe" für die Hollies, "When I Need You" für Leo Sayer, "One Moment in Time" für Whitney Houston und "I Don’t Wanna Lose You" für Tina Turner - um nur einige zu nennen. Sie alle sind Welthits geworden. In den 80er Jahren erschien dann noch ein eigenes Album „Hammond & West“, aber dann wurde es ruhiger um den Sänger. Albert Hammond war hauptsächlich als Songwriter tätig. 2008 wurde er in die „Songwriters Hall of Fame“ aufgenommen.

Weltweit und ganz nah

Die jetzige Tour bietet einen wunderbaren Querschnitt seiner Musikerfolge und bescherte Albert Hammond zugleich sein erstes Live-Album, mitgeschnitten auf dem „Songbook“-Konzert 2013 in Wilhelmshaven. Es war ein besonderes, intimes Konzert, das auch das Publikum in Frankfurt erwarten darf. Der charmante Entertainer kommt seinen Fans ganz nah, weiß sein Publikum auch mit Geschichten zu unterhalten, erzählt, was ihm die Lieder bedeuten, wann und warum sie entstanden sind, und singt so manchen Evergreen. Freuen Sie sich auf einen emotionalen, aber auch rockigen Abend.

Text: Doerte Westhof (hr4)

Formular

Gewinnen Sie Tickets für die Konzerte von Albert Hammond

Warum möchten Sie zum Konzert von Albert Hammond?
Ich möchte zum Konzert am*

* Pflichtfeld

Ende des Formulars
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit