Hund und Katze
Hund und Katze: Neue Studien sagen, der Hund ist das intelligentere Tier. Bild © pixabay

Eine neue Studie bestätigt, was viele Hundebesitzer schon immer zu wissen glaubten: Hunde sind intelligenter als Katzen. Aber stimmt das? Unser Experte klärt auf.

Anke Oldewage: Wie haben Forscher herausgefunden, dass Hunde die Schlaueren sind?

Weitere Informationen

Unser Experte

hr4-Moderatorin Anke Oldewage hat mit Prof. Dr. Martin Kramer gesprochen. Der Veterinärmediziner ist Dekan des FB 10 an der der Justus-Liebig-Universität in Gießen.

Ende der weiteren Informationen

Martin Kramer: Da haben Sie mir gleich eine Fangfrage gestellt. Ich bin nicht dieser Meinung.
Die Forscher haben herausgefunden, dass es mehr Nervengewebe, mehr Neuronen, mehr Nervenbahnen beim Hund gibt. Ob er damit intelligenter ist, ist die nächste Frage.

Diese Nervenbahnen, was hat es damit auf sich?

Prof. Dr. Martin Kramer
Prof. Dr. Martin Kramer Bild © Privat

Man geht davon aus, dass je mehr Nervenbahnen vorhanden sind, je mehr Nerven miteinander verknüpft sind, die Intelligenz dadurch erst möglich gemacht wird. Aber es kommt auch drauf an, wen man fragt. Es gibt genügend Veröffentlichungen, auch in den letzten Jahren, dass, je nachdem was man als Intelligenz versteht, es ein Unentschieden zwischen Hund und Katze gibt. Die neuen Studien zeigen auch nicht, dass der Hund an und für sich so viel schlauer ist als die Katze.

Haben Katzen eine andere Form der Intelligenz?

Genau. Es ist eine ganz andere Tierart. Sie haben bestimmte Dinge, die sie aufgrund ihrer Art anders machen und ganz anders angehen. Und  deshalb ist auch der Besitzer einer Katze etwas ganz anderes, als ein Besitzer eines Hundes, weil da etwas ganz anderes gefordert ist.

Was ist Katzenintelligenz?

Katzenintelligenz ist für mich, wenn zum Beispiel die Katze sich überlegt, dass sie – weil sie irgendeinen Vorteil darin sieht - den Besitzer wechselt. Das macht ein Hund üblicherweise nicht. Zudem ist sie in der Lage, sich draußen allein zurechtzufinden und sie entscheidet auch, viel mehr als der Hund, was sie fressen möchte. Ob sie das auffrisst oder aufhebt und mit wem sie Freund sein will, oder mit wem nicht.

Was ist Hundeintelligenz, was können die besser als Katzen?

Die Überlegenheit der Hunde liegt darin, dass sie sehr viel lernen können. Das kommt natürlich auch auf die Rasse an, da sind die Unterschiede beim Hund noch deutlicher als bei der Katze. Denn wir haben ja ganz verschiedene Rassen, die auch auf bestimmte Dinge gezüchtet worden sind. Zum Beispiel Border-Collies, die sehr genau und exakt eine Herde hüten können und aufpassen, dass dort nichts passiert. Die sind von der Zucht so, dass sie das perfekt können. Oder ein Jagdhund, der in der Nachsuche ist. Wir wissen, dass der Hund sehr gut riecht und sehr gut unterscheiden kann. Nicht umsonst gibt es Hunde, die nach Drogen suchen, nach Sprengstoff oder nach anderen Dingen.

Der Hund ist wesentlich adaptierter an den Menschen, er ist wesentlich besser trainiert an den Menschen und so ist er uns häufig lieber, weil er - egal, wie wir uns als Mensch verhalten - uns näher erscheint.

Der Hund kommt, wenn man ruft - die Katze nicht. Die ist nicht dumm, die hat nur nichts davon, oder?

Genau, das sagen wir. Es ist immer die Frage: wo ist die Intelligenz, was bedeutet die Intelligenz? Ist es intelligent, wenn ich nicht komme oder ist es intelligent, wenn ich komme? Aber das ist auch bei der Rasse beim Hund verschieden, ein Dackel kommt nicht unbedingt. Ich habe auch einen Dackel, der kommt, wenn er möchte und wenn er darin einen Vorteil erkennt. Aber wenn er weiß, er muss etwas machen, was er nicht so gerne möchte, dann kommt er auch nicht.

Wir projizieren die Intelligenz, die wir darunter verstehen immer auf das Tier. Und ich glaube, es ist verwegen zu sagen, die Katze ist deutlich dümmer als der Hund, nur weil man im Gehirn deutlichere oder andere Verschaltungen gefunden hat. Man sollte eher dahin gehen, was wir wissen: Das Schwein ist sehr intelligent, Delphine sind sehr intelligent. Ich denke, die Fleischfresser Hund und Katze sind verschieden, haben verschiedene Vorteile, sie verhalten sich völlig anders untereinander, so dass man – glaube ich - als Veterinärmediziner nicht sagen kann, der Hund ist an und für sich intelligenter als die Katze.

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 7.12.2017, 6:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit