WhatsAPP
Bild © Pixabay

Angenommen, Sie gehen im Wald spazieren, knicken dabei unglücklich um, brauchen Hilfe und niemand weiß genau, wo Sie zu finden sind... Haben Sie aber Ihr Smartphone dabei und darauf eine Messenger-App installiert, erhöhen sich Ihre Chancen, schnell gefunden zu werden.

Wer keine speziellen Apps installieren möchte, kann auch auf die bekannten Messenger zurückgreifen. Alle gängigen Programme wie WhatsAPP, Threema oder Hoccer bieten die Möglichkeit, seinen Standort zu versenden. Diese Daten sind in der Regel ziemlich genau. Sie ermöglichen zumindest Helfern den Bereich einzuschränken und verkürzen damit die Zeit der Rettung. Ein weiterer Vorteil: Über einen Messenger kann auch Fotos der Umgebung verschicken.

So geht's

Anhand von WhatsAPP, dem wohl verbreitetsten Programm, zeigen wir kurz, wie Sie Ihren Standort an andere übermitteln können. Was die Symbolik angeht, gibt es Unterschiede zwischen Android- und Apple-Smartphones, ansonsten sollten sie bei den Messengern gleich sein.

Den Messenger starten und den Kontakt, den man benachrichtigen möchte, auswählen. Wenn sich der Chat-Dialog öffnet, klickt man bei Android-Geräten auf das Büroklammer-Symbol, bei Apple-Geräten auf das +-Zeichen (siehe jeweils roter Kreis).

Messenger-Symbole: Android - Büroklammer / Apple - Plus-Zeichen
Je nach Android-Version und Gerät kann das Symbol sich an verschiedenen Stellen befinden. Bild © hr

Anschließend öffnet sich ein neues Dialogfenster, in dem man die Art des Anhangs auswählt. Hier klickt man auf "Standort", bei anderen Messengern heißt es auch nur "Ort".

WhatsAPP
Links die Android-Ansicht, rechts bei Apple. Bild © hr/Mario Hornitschek

In dem sich dann öffnenden Fenster sieht man einen Kartenausschnitt mit dem eigenen Standort und auch wichtigen Punkten in der Nähe. Diese Daten kann man nun versenden und auf schnelle Hilfe hoffen.

WhatsAPP
Bild © hr/Mario Hornitschek
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit