Hagebutten
Besonders: Hagebutten selbst gesammelt und verarbeitet Bild © Colourbox.de

Jetzt ist Sammelzeit für Hagebutten. Selber ernten und leckere Sachen daraus machen. Wie wäre es mit Ketchup oder Bonbons? Wirklich besonders sind die Rezepte von Kräuterexpertin Dorisa Winkenbach: Hagebuttenpower pur.

Download

Download

zum Download Hier spielt die Hagebutte die Hauptrolle - Bonbons, Ketchup und Mark

Ende des Downloads

Man kann es mit einem schönen Herbstspaziergang verbinden: Hagebutten können jetzt prima geerntet werden. Sie sollten leuchtend rotoranger Färbung sein und man zupft sie einfach ab. Ob das jetzt kurz vor dem Frost besser ist oder danach – da gibt es verschiedene Meinungen, beides geht aber. Und wer mit reicher Ernte nach Hause kommt, der kann leckere Dinge zubereiten. Hier finden Sie die Rezepte von Kräuterexpertin Dorisa Winkenbach!

Hagebuttenketchup für 2 Gläser

Zutaten

  • 450 g Hagebuttenmark*, ohne Kerne**
  • 150 g Rohrohrzucker
  • 130 ml weißen Balsamico-Essig
  • 370 ml Wasser
  • kräftig Salz, etwas Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • Ingwerpulver
  • Kardamom
  • kann mit eigenen Gewürzideen ergänzt werden!

Zubereitung
Hagebuttenmark, Zucker, Essig und Wasser verrühren und solange auf milder Hitze einkochen lassen, bis eine ketchupartige Konsistenz erreicht ist. Dabei gelegentlich umrühren. Mit Gewürzen nach Geschmack verfeinern, dabei nicht zu wenig Salz verwenden. Das Ketchup heiß in zwei mit kochendem Wasser ausgespülte Gläser verteilen, auf dem Deckel stehend auskühlen lassen und im Kühlschrank lagern

* selbst herstellen oder fertig kaufen. Dann allerdings den Zucker im Rezept weglassen, da es bereits gesüßt ist
** Kerne waschen und trocknen für aromatischen Tee mit Vanillearoma

Hagebuttenbonbons – nach historischem Rezept (geht auch aus fertigem Mus)

Zutaten

  • 200 g Hagebutten, getrocknet
  • 500 ml Wasser
  • 100 g Zucker, früher, fester Honig
  • 1 El Orangenschale sehr fein gehackt
  • 1 El Zitronenschale sehr fein gehackt
  • Puderzucker; nach Bedarf

Zubereitung
Wasser zum Kochen bringen. Die getrockneten Hagebutten darin zwanzig bis dreißig Minuten köcheln lassen. Die Masse durch ein feines Sieb streichen.
Dann das Mus mit dem Zucker mischen und so lange kochen lassen, bis es steif wird.
Fingerdick auf einen flachen Teller streichen. Trocknen lassen. Dabei immer wieder wenden. Das kann ein paar Tage dauern.
Dann werden sehr fein gehackte Orangen- und Zitronenschale und soviel Puderzucker damit verarbeitet, dass man die Masse ausrollen kann.
Mit einem Fingerhut kleine Bonbons ausstechen, die man wiederum in Puderzucker wälzt und nochmals an der Luft trocknen lässt. Trocken, in einer Dose aufbewahren.

Hagebuttenmark, kaltgerührt

Zutaten

  • 1 kg Hagebutten (Hetschepetsche)
  • 500 g Zucker

Zubereitung
Die Hagebutten sollten gepflückt werden, solange sie noch hellrot sind. Blüten und Stiele entfernen, dann die Früchte halbieren und entkernen. Gründlich waschen und die Hagebutten zugedeckt kühl stehen lassen, damit sie weich werden (diesen Prozess kann man umgehen, durch kurzes eingefrieren, oder, bei trockenem Herbst, durch Ernte unmittelbar nach dem ersten Frost).
Mit dem Mixstab zerkleinern und durch ein feines Haarsieb streichen. Hagebuttenmark abwiegen und mit der gleichen Menge Zucker (500 g Mark und 500 g Zucker) verrühren. Mit dem Mixstab etwa 20 min. pürieren. Das Mark in Gläser abfüllen und verschließen.

Bei dieser Methode ist strengste Reinheit umso mehr erforderlich. Es kann hilfreich sein, kleine Portionen einzufrieren.
Auch beim Entnehmen ist es besonders wichtig nur frische Teelöffel zu benutzen.

Tipp: Die entfernten Kerne von den Härchen befreien, trocknen und als Tee verwenden (Vanillearoma)

Weitere Informationen

Wahre Vitaminbomben

Bereits acht Hagebutten decken den Tagesbedarf an Vitamin C. Hagebutten stärken unser Immunsystem. Außerdem sollen sie gegen Entzündungen und gegen Magenschmerzen helfen und sie wirken stimmungsaufhellend.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr4, hr4 - Mein Morgen in Hessen, 06:05 Uhr, 8.11.2017

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit