Konzert Chris de Burgh - Solo 2018

Chris de Burgh 2015
  • Uhr (Einlass)
    Hanau
    Amphitheater Hanau
    Landstraße
    63454 Hanau
    Amphitheater Hanau
  • Uhr (Einlass)
    Kassel
    Kongress Palais Stadthalle Kassel
    Holger-Börner-Platz 1
    34119 Kassel

Wer hat nicht sofort die Musik im Kopf, wenn er an „The Lady In Red“ denkt, an „Don’t Pay The Ferryman“ oder „High On Emotion“. Es waren die 80er, in denen Chris de Burgh auch in Deutschland seinen Durchbruch feierte. In diesem Jahr feiert der sympathische Sänger seinen 70. Geburtstag, und hr4 ist dabei: im August in Kassel und in Hanau auf der Freilichtbühne.

Das Besondere an diesen Konzerten: Chris de Burgh kommt allein. Der Multi-Instrumentalist braucht keine Band, um sein Publikum zu überzeugen. Er begleitet sich selbst auf der E-Gitarre oder am E-Piano. Und er spielt seine Songs so wie er sie einst komponiert hat, ganz ursprünglich, ohne Zusätze, ohne Schnickschnack, ganz auf das Wesentliche konzentriert. Damit werden sie noch persönlicher, noch authentischer, noch schöner.

Von Chris Davison zu Chris de Burgh

Der Ire wurde 1948 in Argentinien mit dem Familiennamen Davison geboren und kam mit sechs Jahren nach Irland, wo die Familie ein Schloss hatte. Er lernte Gitarre und Klavier spielen, studierte „nebenbei“ und hatte bald erste Auftritte. Anfang der 70er ging er nach London, nahm den Geburtsnamen seiner Mutter de Burgh an und erhielt seinen ersten Plattenvertrag. Bis heute hat er 20 Studioalben produziert, mehr als 45 Millionen Alben verkauft und dafür rund 200 Mal Gold- oder Platinauszeichnungen erhalten.

Ein Botschafter mit eingängigen Melodien

Chris de Burgh ist ein Geschichtenerzähler. Er liebt Sagen, Märchen und „Fantasy Stories“ und lässt diese in seine Lieder einfließen. Seine Stimme tut ihr übriges, um den Zuhörer in diese phantastische Welt zu entführen. Aber auch Selbsterlebtes findet sich in seinen Texten, von einer Südamerikareise in „Brazil“ z.B., von guten Freunden wie in „Perfect Day“ oder „In a Country Churchyard“. In Deutschland wiederum wurde er sehr bekannt mit seinen politischen Liedern: „The Getaway“ von 1982 handelt von dem Tod eines IRA-Aktivisten, und auch in den folgenden Jahren waren politische und globale Themen immer wieder Inhalte für seine Songs. Als überaus sozial engagierter Sänger möchte er mit seinen Liedern Zeichen setzen und der Hoffnung auf eine bessere Welt Ausdruck verleihen, wie jüngst in seinem aktuellen Album"A Better World".

In Kassel und Hanau wird Chris de Burgh sein kompositorisches Schaffen präsentieren, seine schönsten und beliebtesten Lieder der letzten Jahrzehnte zum Besten bringen und seine Fans, jung und alt, einmal wieder mehr ins Nachdenken, aber auch ins Schwelgen und Schwärmen versetzen.

Text: Doerte Westhof (hr4)

Santiano Im Auge des Sturms 2018
Adoro on Tour 2018
Howard Carpendale am Baum gelehnt
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit